Normales Thema Siemens HiPath 3550 V4.0 mit HG1500 V6.0 (Gelesen: 2478 mal)
Foerdefisch
New Member
Offline


Tel-O-Fax Kommunikation
und mehr...

Beiträge: 2
Mitglied seit: 29.12.2016
Siemens HiPath 3550 V4.0 mit HG1500 V6.0
29.12.2016 um 10:22:00
Beitrag drucken  
Guten Tag!

ich betreibe eine Siemens HiPath 3550 V4.0 (lt. Aufkleber OfficePoint C) als private Haustelefonanlage - zuerst am ISDN-Basisanschluss, jetzt nach Umstellung auf IP an der Fritz!Box. Ausgestattet ist sie weiterhin mit einer SLC16 und einer IVM8 - alles in der Bucht gekauft und der Reihe nach dazu installiert – mit viel Unterstützung dieses Forums.

Jetzt bin ich auf die verwegene Idee gekommen mir noch eine HG1500/HXGS3 dazu zu kaufen um auch interne VoIP Endgeräte anschließen zu können. Und jetzt komme ich an meine Grenzen und hoffe auf Eure Unterstützung.

Frage 1: Während meine Siemens HiPath 3550 eine Software 4.0 hat, hat die HG1500/HXGS3 anscheinend eine Version 6.0. Am seriellen Port der HG1500 sieht das so aus:

**************************************************
*                      HXGS/R3                   *
**************************************************
Copyright 2002  Siemens AG
Hardware ID        : 0x007D
Serial Number      : SNxxxxxxxxxxx
Parts List Version : -09   
Board Revision     : 0x04
Bootrom Version    : FW-HXG3-V1.0-04.02.02

Please log in.

Welcome to the HG 1500 V6.0 HI-G15.67.003 Command Line Interpreter.


Funktioniert diese Kombination aus Anlage und HG1500/HXGS3 überhaupt? Leider habe ich auch keine andere Firmware, so dass ich mal einen downgrade ausprobieren könnte.

Frage 2: Wenn ich aus dem Manager E „Maintenance“ und „Baugruppen-Status“ aufrufe erscheinen bei der HG1500/HXGS3 die Flags für „belegt“ und „defekt“. Deutet das wirklich auf eine defekte Baugruppe hin oder ist das eine Folge von Inkompatibitäten Anlage und Karte?

Frage 3: Ich habe manuell über die Terminal-Emulation die IP-Adresse geändert, kann seitdem die Karte per Ping erreichen. Eigentlich hatte ich dann ein Web-Interface zur Konfiguration erwartet, aber es kommt keine http oder https-Verbindung zustande. Auch nicht aus dem Manager E – dieser erkennt die Karte, kennt aber die IP-Adresse nicht.

Frage 4: Leider bringt Google keine Ergebnisse hinsichtlich eines Service- oder Administrations-Manuals. Vielleicht hat ja jemand noch einen Link für mich.

Wäre schön wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet auch diese Karte ans Laufen zu bekommen  Smiley

Beste Grüße, und einen guten Rutsch in neue Jahr.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tel-O-Fax | Communications and more...
schrotti
Senior Member
****
Offline



Beiträge: 392
Mitglied seit: 17.12.2007
Re: Siemens HiPath 3550 V4.0 mit HG1500 V6.0
Antwort #1 - 30.12.2016 um 10:25:56
Beitrag drucken  
Mal vorab, das ist alles schon ein weilchen her, darum bin ich mir nicht mehr so ganz sicher.

Foerdefisch schrieb on 29.12.2016 um 10:22:00:
Guten Tag!


Frage 1: Während meine Siemens HiPath 3550 eine Software 4.0 hat, hat die HG1500/HXGS3 anscheinend eine Version 6.0. Am seriellen Port der HG1500 sieht das so aus:

**************************************************
*                      HXGS/R3                   *
**************************************************
Copyright 2002  Siemens AG
Hardware ID        : 0x007D
Serial Number      : SNxxxxxxxxxxx
Parts List Version : -09   
Board Revision     : 0x04
Bootrom Version    : FW-HXG3-V1.0-04.02.02

Please log in.

Welcome to the HG 1500 V6.0 HI-G15.67.003 Command Line Interpreter.


Funktioniert diese Kombination aus Anlage und HG1500/HXGS3 überhaupt? Leider habe ich auch keine andere Firmware, so dass ich mal einen downgrade ausprobieren könnte.


Ich mein, die HXG muß auch unter SW 4 laufen

Zitat:
Frage 2: Wenn ich aus dem Manager E „Maintenance“ und „Baugruppen-Status“ aufrufe erscheinen bei der HG1500/HXGS3 die Flags für „belegt“ und „defekt“. Deutet das wirklich auf eine defekte Baugruppe hin oder ist das eine Folge von Inkompatibitäten Anlage und Karte?

dürfte nicht defekt sein, die Anlage kann einfach nichts mit ihr anfangen

Zitat:
Frage 3: Ich habe manuell über die Terminal-Emulation die IP-Adresse geändert, kann seitdem die Karte per Ping erreichen. Eigentlich hatte ich dann ein Web-Interface zur Konfiguration erwartet, aber es kommt keine http oder https-Verbindung zustande. Auch nicht aus dem Manager E – dieser erkennt die Karte, kennt aber die IP-Adresse nicht.

probier mal http://ip-adresse:8085

Zitat:
Frage 4: Leider bringt Google keine Ergebnisse hinsichtlich eines Service- oder Administrations-Manuals. Vielleicht hat ja jemand noch einen Link für mich.


muß ich erst suchen

Aber, viel Spaß wirst du in der Konstelation nicht haben. An einer V4 laufen nur die alten Optipoint 400. Die 410 und 420 waren erst ab V5 freigegeben.
Und SIP-Ämter gabs noch nicht.
Dazu kommt noch, daß die Lizenzierung nicht in der Anlage, sondern in der HXG stattfindet,
D.H. ohne Lizenzen nix telefonieren.

stefan
  

Depp vom Dienst
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Foerdefisch
New Member
Offline


Tel-O-Fax Kommunikation
und mehr...

Beiträge: 2
Mitglied seit: 29.12.2016
Re: Siemens HiPath 3550 V4.0 mit HG1500 V6.0
Antwort #2 - 30.12.2016 um 18:04:14
Beitrag drucken  
Hallo!

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Bin jetzt leider etwas ernüchtert.

Zitat:
Ich mein, die HXG muß auch unter SW 4 laufen

Hatte ich schon befürchtet. Leider habe ich keine Firmware für einen Downgrade, so das ich das nicht ausprobieren kann.

Zitat:
probier mal http://ip-adresse:8085

Funktioniert nicht, ebensowenig wie https://ip-adresse.

Zitat:
Aber, viel Spaß wirst du in der Konstelation nicht haben. An einer V4 laufen nur die alten Optipoint 400. Die 410 und 420 waren erst ab V5 freigegeben. Und SIP-Ämter gabs noch nicht.

Das war mir in groben Zügen schon klar. Ich wollte Smartphones mit VoIP-Clients als Nebenstellen an die Anlage koppeln. Das funktionierte in groben Zügen auch schon mit einer an eine ISDN-NSt. angeschlossene zweite Fritz!Box, wenn denn die führende "0" nicht immer wieder zu Konfusionen mit der Fritz!Phone App führen würde, die nicht für Betrieb als Nebenstelle konfigurierbar ist. Aber vielleicht verfolge ich diese Idee weiter, auch wenn - bedingt durch ISDN - nur 2 Endgeräte parallel angesprochen werden können.

Zitat:
Dazu kommt noch, daß die Lizenzierung nicht in der Anlage, sondern in der HXG stattfindet, D.H. ohne Lizenzen nix telefonieren.

Ich hatte gedacht das 8 Lizenzen in der Karte standardmäßig mit dabei wären. Würde theoretisch reichen, da ich nur 3-4 Endgeräte ankoppeln wollte.

Vielleicht fällt Dir - oder sonste jemandem - ja noch etwas ein.

Beste Grüße, und einen guten Rutsch in neue Jahr,

Matthias
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
IT-Service.sb
Junior Member
*
Offline



Beiträge: 30
Standort: 66115 Saarbrücken
Mitglied seit: 12.12.2007
Re: Siemens HiPath 3550 V4.0 mit HG1500 V6.0
Antwort #3 - 10.11.2020 um 14:40:36
Beitrag drucken  
Mir stellt sich die Frage ob die auch in einer Hipath3500 V9 noch funzt? ich hab auch noch eine HXG3/R3 Fw-HXG3-v1
  

icom 150E office Pro
Hicom 100E (118E)
HiPath 3500 V9
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
OSBizzi
Junior Member
*
Offline


Tel-O-Fax Kommunikation
und mehr...

Beiträge: 39
Mitglied seit: 05.10.2020
Re: Siemens HiPath 3550 V4.0 mit HG1500 V6.0
Antwort #4 - 10.11.2020 um 20:26:07
Beitrag drucken  
Hallo,

damit du auf die HG1500 zurgreifen kannst, musst du dir ein Java in 32-Bit installieren.
Am besten geht das mit dem Mozilla Portable.

Dann im Java die https-Seite in der Sicherheit freigeben, sonst bekommst du keinen Zugriff auf das Teil.

Damit IP-Phones funktionieren musst du in der HG bzw. in der PBX "nur" die Getkeeper Ressourcen" freigeben und wie schon beschrieben Lizenzen einspielen.

Die HG1500 und die PBX müssen in der selben Version laufen.
Allerdings gabs für die HG1500 keine Version 4 - nur Version 3 (soweit ich mich erinnere).
Dann gings mit der V5-V9 weiter.

Downgrade über Boot-CLI mit Low-level-Formatierung - anders gehts leider nicht.

Die HG1500 Hardware funzt in der Hipath 3000 V3 bis V9.


lg.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bookmarks: del.icio.us Digg Facebook Google Google+ Linked in reddit StumbleUpon Twitter