Normales Thema Siemens Optiset GSM (Gelesen: 1115 mal)
willi14
New Member
Offline



Beiträge: 1
Mitglied seit: 02.12.2012
Siemens Optiset GSM
02.12.2012 um 19:53:15
Beitrag drucken  
Ich habe hier ein Siemens "Optiset GSM".
Das Telefon sieht von oben genauso aus wie ein Optiset E Memory.
Es handelt sich dabei aber um ein GSM-Tischtelefon mit eingebauter, kleiner Antenne, Baujahr ca. 1995. Ich kann das Telefon leider nicht ausprobieren, denn mir fehlt dazu:
- das Netzteil, so dass ich nicht einmal die Belegung der Anschlüsse kenne und
- die Bedienungsanleitung.

Offenbar wird das Gerät von Siemens nicht mehr unterstützt.
Ich würde mich über jegliche Information darüber freuen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tel-O-Fax | Communications and more...
IT-meister
Regular Member
**
Offline



Beiträge: 57
Mitglied seit: 31.01.2008
Re: Siemens Optiset GSM
Antwort #1 - 03.01.2013 um 14:31:43
Beitrag drucken  
Hi Willi,

ich hab mcih mal ein bisschen umgesehen...
Kann es sein, dass es das selbe wie in dem Beitrag ist? (Sie müssen sich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Dann mal zur Erklärung:

Das GSM-Modul müsste (wenn ich es auf den Fotos richtig gesehen habe untergeschnappt sein.
Ganz unten sieht man die Laschen, die als "Scharnier" dienen. Somit muss man das Modul (mit erheblichem Kraftaufwand) von der Oberseite her abklappen können.

Innendrin ist es damit ein normales Optiset E Memory, und das Modul bietet die Funktion an diesem Telefon die eingebaute GSM-Karte als zusätzlichen "Amtsanschluss" zu verwenden.

Zu den Buchsen: Es ist KEIN Netzteil notwendig, dafür aber eine Hicom oder HiPath. Bei letzterer bin ich mir gerade nicht sicher, ob das Telefon darin funktionieren würde es könnte aber sein, dass es als normales Optiset E erkannt wird.

Die 8-Polige Buchse ist für ein Beistellgerät (oder auch Tastenerweiterung) gedacht, die kleine Buchse 4-Polig ist für den Höreranschluss gedacht und die 6-Polige Buchse ist für die Verbindung zur Hicom/HiPath.

Der nachteil an der Sache: Die GSM-Leitung wird nicht durchgeschleift an die Anlage sondern ist nur an dem Apparat verfügbar.

Wenn man den infos aus dem Internet glaben mag, konnte man über die Serielle Schnittstelle (wahrscheinlich mit einem speziellen Programm) Faxe und SMS versenden...

Ich sage mal du hast einen super Schnapp gemacht, ich würde mir das Teil gerne mal nen Tag lang anschauen, und mal sehen ob das auch an ner neueren Anlage funktinoiert :-D

Beste Grüße,

IT-meister
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
8818freak
Regular Member
**
Offline



Beiträge: 78
Standort: Witten
Mitglied seit: 16.12.2007
Geschlecht: männlich
Re: Siemens Optiset GSM
Antwort #2 - 11.10.2018 um 17:50:37
Beitrag drucken  
Das Gerät ist ein reines GSM-Endgerät. Ein Netzteil wird an die Buchse angeschlossen, an die bei einem Optiset E Memory das KeyModule käme, die UP0-Buchse ist Funktionslos. Ohne Netzteil kann es nicht betrieben werden.
  

(Sie müssen sich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).&&&&Kostenlose Bedienungsanleitungen, Handbücher, Serviceunterlagen und Software zu Telefonanlagen u. Ä.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Bookmarks: del.icio.us Digg Facebook Google Google+ Linked in reddit StumbleUpon Twitter